Anlässe

Business

Casual Friday

Von Montag bis Donnerstag gilt Anzugpflicht, am Freitag werden die Krawatten gelockert: Auch wenn dieser Brauch ursprünglich aus den USA stammt, praktizieren auch deutsche Firmen den „Lässigen Freitag“. Der Gedanke hinter dem legeren Dresscode ist es vielfach, Hierarchien abzuschwächen und die Kommunikation unter den Mitarbeitern zu stärken. Doch Achtung: Wer im Büro ansonsten Anzug trägt, sollte auch freitags nicht in T-Shirt, Jeans und Sandalen erscheinen. Erlaubt sind am letzten Arbeitstag der Woche z.B.  ein Polo-Shirt oder ein Button-Down-Hemd zur Stoffhose – vorausgesetzt, es stehen keine wichtigen externen Termine im Kalender. Eine Verpflichtung für Mitarbeiter, sich an der zwangloseren Garderobe zu beteiligen, gibt es nicht. 

Den entsprechenden Dresscode haben wir Hier für Sie näher dargestellt.

Tipp: Ein Oberhemd, eine schlichte Krawatte und ggf. ein Sakko sollten Sie im Büro immer griffbereit haben. Dann kann Sie auch am Casual Friday kein spontaner Kundenbesuch in Verlegenheit bringen.

Vorstellungsgespräch